EMDER  FLÜGELKONZERTE
„Auf Flügeln des Gesanges“

PIANISTINNEN


Mareike Kokkelink


Dunja Robotti


Christine Rahn

Mareike Kokkelink | Klavier

Mareike Kokkelink

2019 KONZERT II

JOHANNES BRAHMS

ZIGEUNERLIEDER

Im Alter von 6 Jahren erhielt Mareike Kokkelink ihren ersten Klavierunterricht, und schon früh kristallisierte sich die Musik als ihr Berufsziel heraus.  Sie studierte Klavier bei Prof. Matitjahu Kellig an der Hochschule für Musik in Detmold und schloss 2004 ihr Studium zur Diplom-Musikpädagogin ab. Während dieser Zeit stellte sich das Nebenfach Gesang (bei Hans-Peter Bendt) als zweite Leidenschaft neben dem Klavier heraus. Aufgrund ihres großen pädagogischen Interesses begann sie danach ein Psychologiestudium an der Universität Osnabrück. 2007 ging sie für zweieinhalb Jahre in die USA, um an der University of New Mexico einen Masterstudiengang mit künstlerischem Hauptfach Klavier unter der Leitung von Prof. Falko Steinbach zu absolvieren. Desweiteren studierte sie Gesang bei Prof. Marilyn Tyler und Prof. Paula Swalin und schloss beide Studiengänge 2009 als “Master of Music” mit Auszeichnung ab. Durch eine Assistenzstelle als Korrepetitorin konnte sie während dieser Zeit außerdem zahlreiche Erfahrungen im Bereich Liedbegleitung und Kammermusik machen. Zahlreiche Meisterkurse im In- und Ausland bereicherten ihre Ausbildung. Darunter waren u.a. Kurse für Klavier bei Jon Nakamatsu, Chong Lim und Allan Sternfield, für Klavierimprovisation bei Günther Phillipp und für Gesang bei Elizabeth Mannion. Besonders beeinflusst hat sie der Kurs “Music, History and Memory” in Beit Terezin, Israel, in dessen Mittelpunkt der Holocaust und verfemte Musik von Komponisten wie Viktor Ullmann, Hans Krasa und Gideon Klein stand. Zusätzlich zum Instrumentalunterricht bestand dieser Kurs aus zahlreichen Seminaren über den Holocaust, Interviews mit Zeitzeugen wie z.B. der Pianistin Edith Kraus und Ausflügen z. B. zur Gedenkstätte Yad Vashem. Verschiedene Konzertauftritte führten sie u.a. nach Deutschland, Italien, Israel und die USA. Von März 2010 bis März 2016 war Mareike Kokkelink als Dozentin für Klavier und Gesang an der Jugendmusikschule Bad Münder tätig. Seit 2016 bzw. 2018 unterrichtet sie Klavier und Gesang an den Kreismusikschulen Leer und Aurich/Norden.

2018 KONZERT I

FRANZ SCHUBERT

DIE SCHÖNE MÜLLERIN

Dunja Robotti, Klavier
Dunja Robotti wurde als Tochter italienisch-deutscher Eltern in Brüssel geboren und erhielt ihren ersten Unterricht bei Piotr Lachert und anschließend am dortigen Conservatoire Royal. An der Berliner Universität der Künste studierte sie Klavier bei Hans Leygraf und Georg Sava sowie Liedinterpretation bei Aribert Reimann und Dietrich Fischer-Dieskau. Meisterkurse bei Vitalij Margulis, György Sebök, György Sàndor und Lev Naumov ergänzten ihre Ausbildung.  Bereits während ihres Studiums war Dunja Robotti Tutorin für Liedbegleitung an der Berliner Universität der Künste. Nach mehreren Jahren als Lehrbeauftragte für Cellobegleitung an der UdK Berlin hat sie seit 2009 eine Dozentur an der Hochschule für Musik Nürnberg für die dortigen Streicherklassen. 2016 ist sie zur Honorarprofessorin bestellt worden.  Dunja Robotti ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe. In Paris wurde sie erste Preisträgerin der Wettbewerbe „Claude Kahn“ und „U.F.A.M.“ und erhielt beim Internationalen Pianistentreffen in Pontoise einen dritten Preis. Zudem war sie Preisträgerin und Finalistin bei „Città di Marsala“ in Sizilien und „F. Schubert und die Musik des 20. Jahrhunderts“ in Graz.  Regelmäßige Konzerte seit dem zehnten Lebensjahr führen sie als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin mit großartigen musikalischen Partnern und Sängern in die renommiertesten Konzertstätten Europas, darunter die Berliner Philharmonie, das Berliner Konzerthaus, die Kölner Philharmonie, den Münchner Herkulessaal, das Théâtre du Châtelet in Paris, zur Schubertiade nach Feldkirch, zum Beethovenfest nach Bonn, und nach Nord- und Südamerika.   Rundfunkproduktionen für den WDR und Radio Bremen sowie für den Bayerischen Rundfunk und den SFB dokumentieren ihr umfassendes Wirken, ebenso wie diverse CD-Einspielungen.

Dunja Robotti | Klavier

2019 KONZERT I

FRANZ SCHUBERT

WINTERREISE

Christine Rahn, Klavier
Die Pianistin Christine Rahn ist als versierte Kammermusikerin und Liedbegleiterin bekannt und geschätzt. Sie wird für ihren guten Klangsinn, sowie ihre große Flexibilität im Zusammenspiel mit ihren Partnern hoch gelobt.  Sie studierte an den Musikhochschulen Karlsruhe und Hannover sowie am CNSM in Paris bei Sontraud Speidel, Roland Krüger, Jan Philip Schulze und Anne Le Bozec die Fächer Klavier und Liedgestaltung. Zusätzliche Impulse bekam sie in Meisterkursen u. a. von Tabea Zimmermann, Jörg Widmann, Irwin Gage und bei der Schubertiade Schwarzenberg 2013 von Justus Zeyen und Thomas Quasthoff.  Ein Stipendium für das Schubert-Institut in Baden bei Wien gab ihr 2015 die Möglichkeit, mit herausragenden Persönlichkeiten wie Elly Ameling, Birgid Steinberger, Helmut Deutsch, Julius Drake, Robert Holl und Rudolf Jansen zu arbeiten.  Christine Rahn ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe. Zuletzt erreichte sie zusammen mit der Sopranistin Hiltrud Kuhlmann den 2. Preis beim Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb 2016 in Zwickau. Des Weiteren wurde Christine Rahn 2009 mit dem Musikpreis der Werner-Stober-Stiftung ausgezeichnet und war Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Foundation.  2016 gründete sie in ihrer Heimatstadt Calw das Festival Glasperlenspiele Calw – Festival für Liedkunst, das sie auch künstlerisch leitet.

Christine Rahn | Klavier

2018 KONZERT II

EIN SPANISCHER LIEDERABEND

¡CANCIONES!

logo_emden